ERGO Österreich: Social Media für mehr Kundennähe

Social Media bei ERGO Österreich

Seit 2014 ist ERGO Österreich auf Social Media aktiv. bessermacherin.at darf das Team der Versicherung auf dieser spannenden Reise seit Beginn begleiten. In unserem Interview mit Pia Kubek, verantwortlich für Kommunikation und Social Media, sprechen wir nun über den Nutzen von Social Media und stellen Euch das sympathische Team vor.

Themenlandschaft Versicherung: Like?

Schon zu Beginn der Zusammenarbeit mit ERGO in Österreich war klar: Wird das Unternehmen auf Social Media aktiv, dann um einen Mehrwert für seine Kunden zu schaffen. Hilfestellung im Versicherungsdschungel und Informationen im Klartext – verständlich und menschlich – das war von Anfang an der Wunsch des Unternehmens.

Pia Römer: ERGO spricht auf seinen Social Media Kanälen mittlerweile mit mehr als 10.000 Fans. Was ist das Ziel der Social Media Kommunikation?

PiaKubekPia Kubek | ERGO Versicherung: “Unser Ziel ist es, durch Social Media in Dialog mit unserer Zielgruppe treten zu können und die Interaktion zu fördern. Denn das geht mit diesen Kanälen besser denn je! Wir möchten via Social Media unser „menschliches Gesicht“ hinter der Marke ERGO zeigen und mit unseren Fans auf Augenhöhe zu kommunizieren. Denn beispielsweise Facebook ist ja eigentlich ein sehr privater Kanal…so möchten wir uns auch als Unternehmen „privat“ präsentieren.”

Sympathische Inhalte statt Werbung

Und so kann man sich in den charmanten Erklärvideos mit Harald Krassnitzer und Stefan Bernadin beispielsweise den Unterschied zwischen Haftpflicht- und Kaskoversicherung erklären lassen oder mehr über die Vorteile einer flexiblen Lebensversicherung erfahren. Doch ERGO spricht nicht bloß über Produktwelten: Ebenso erhalten die Facebook Fans Tipps, wie man Fahrräder frühlingsfit macht oder hilfreiche Checklisten für den Alltag und auch Urlaub. Ein gelungener Mix aus Information, Entertainment und Service steht also auf dem Redaktionsplan.

Erklärvideo: ERGO für`s Leben

Video: (c) ERGO Österreich – ERGO für`s Leben

Social Media hat einen hohen strategischen Stellenwert

Pia Römer: Die Redaktion ist einfallsreich und dialogorientiert. Wer kümmert sich denn um die Kommunikation auf den neuen Medien? Und wo ist das Team organisatorisch eingebunden?

Pia Kubek | ERGO Versicherung: “Social Media sind bei ERGO in Österreich im Bereich Strategieentwicklung & Kommunikation angesiedelt. Das bestätigt auch den hohen strategischen Stellenwert, den diese neuen Medien für uns haben. In der Kommunikation sind wir zu dritt, wobei ich für die Betreuung der Social Media Kanäle hauptverantwortlich bin. Ich werde natürlich hervorragend von meinen beiden Kolleginnen und von der bessermacherin.at unterstützt :)”

Pia Römer: Beruflich ist also ein starker Konnex zu Social Media da. Wie sieht Dein Bezug zu Social Media in der Freizeit aus? 

Pia Kubek | ERGO Versicherung Österreich: “Professionelles“ Social Media-Management habe ich erst bei ERGO kennen und lieben gelernt. Privat habe ich schon sehr früh begonnen, Social Media zu nutzen und kann sie mir aus meinem heutigen Leben gar nicht mehr wegdenken. Facebook und Instagram sind mittlerweile meine „Morgenzeitungen“ – man hat das aktuelle Tagesgeschehen, Neuigkeiten von Freunden, Geburtstage und Veranstaltungen auf einen Click. Das erleichtert den Alltag schon extrem!”

Digitale Tranformation bei ERGO Österreich

Pia Römer: Social Media ist aus der Kundenkommunikation heutzutage also nicht mehr wegzudenken. Ihr habt Euch schon früh intensiv mit dem Thema Digitalisierung auseinander gesetzt. Welchen Stellenwert hat das Thema „Digitale Transformation“ bei ERGO? 

Pia Kubek | ERGO Versicherung: “Digital wird zunehmend normal – für unsere Kunden, Mitarbeiter und Vertriebspartner. Daher hat die Digitalisierung bei ERGO einen sehr hohen Stellenwert, wie auch in der gesamten Versicherungsbranche. Neue Kommunikationsmöglichkeiten und einen modernen bzw. benutzerfreundlichen Webauftritt zu entwickeln sowie die Möglichkeit, Versicherungen online abzuschließen und Schäden digital zu bearbeiten sind die Initiativen, die aktuell im Vordergrund stehen.”

Pia Römer: Euer Fazit – Was kann Social Media im Bereich Unternehmenskommunikation leisten?

Pia Kubek | ERGO Versicherung: “Die barrierefreie Kommunikation mit unseren Fans über Social Media und die ständige Möglichkeit mit uns in Kontakt zu treten, leistet auf jeden Fall einen Mehrwert für unsere Botschaften und die Kommunikationsstrategie. Auch die einfache Vernetzung der verschiedenen Kommunikationskanäle sehe ich als großen Vorteil von Social Media, etwa ein Link zu einer Pressemeldung in einem Tweet, oder ein Facebook-Posting zu unserer neuen Produkt-Website oder unseren Videos. Aber auch offline: So mache ich beispielsweise auch bei uns im Haus Schulungen zu Social Media. All das trägt dazu bei, dass wir unserem Anspruch „Versichern heißt verstehen“ auch gerecht werden.”

Social Media bei ERGO ÖsterreichWer nun Lust bekommen hat, sich die Social Media Profile von ERGO Österreich anzusehen und mehr über die Produkte und das Team zu erfahren, kann gleich damit beginnen!

Hier geht es zu den ERGO Unternehmensprofilen:

 

 

Inhaberin und Gründerin von bessermacherin.at
Die gebürtige Finnin unterstützt ihre Kunden bei digitalen Transformationsprozessen von Social Customer Service, über Online Marketing bis Krisenmanagement. Pia liebt Zombiegeschichten und Catcontent.

FacebookTwitterLinkedInGoogle+SkypeXing
No comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen